\../ FINSTEBWALDE
SchweiBelektroden
-+.:F.
*
ř*='-
Zeftifiziert nach
D|N EN |so 900í
KÍ[email protected]
@I
\/. FTNSTERWALDE
lnhaltsverzeichnis
Seite
1.
2.
3.
4.
5.
Stabe|ektroden
Stabe|ektroden
Stabe|ektroden
Stabe|ektroden
Stabe|ektroden
zum SchweiRen un- und niedrigIegierterStáhle und FeinkornbaustáhIe
zum SchweiBen warmfester Kesse|- und Rohrstáh|e
zum SchweiBen hitze- und zunderbestándigerStáh|e
zum SchweiBen rost- und korrosionsbestándiger Stáh|e
zum SchweiBen unterschied|icher und schwer schweiBbarer Stáh|e
(Schwa rz-We B-Verbi
i
n d u n
ge
n)
6.
Stabe|ektroden zum SchweiBen von hochwarmfesten Stáh|en' von Nickel-
7.
8.
9.
Stabelektroden frirAuftragschweiBungen
Stabelektrode zum Schneiden und Fugen
Nickelbasislegierungen
Stabelektroderizum SchweiBen von
und
Gusseisenwerkstoffen
3
5
5
6
7
8
9
9
11
Erláuterunoen
Zulassungen
ABS
BV
GL
LR
NV
RRS
PRS
DB
Ú
TÚV
UDT
-American Bureau of Shipping
- Bureau Veritas
- Germanischer Lloyd
- Lloyd's Register of Shipping
- Det Norske Veritas
- Russian Register of Shipping
- Polski Rejestr Statkow
- Deutsche Bahn AG
- Úbereinstimmungszertifikat nach Baurege||iste A, Tei|
-TechnischerÚberwachungsverein
- Urzad Dozoru Technicznego
1
PE
SchweiRpositionen
PA (w)
-
PB (h) PC (q) -
Waagerecht (Stumpfnáhte, Keh|naht in
Wannenposition)
horizonta| (Keh|náhte)
quer (waagerechtes SchweiBen an senkrechter
Wand)
Úberkopf
steigend (von unten nach oben)
PE (Ú) PF (s) PG (f) - fallend (von oben nach unten)
tt
,rr)-r/ I:'"
PA
Stromart
=+
=-
TI
FC-€
Gleichstrom, Elektrode am Pluspol
Gleichstrom, Elektrode am Minuspol
Wechselstrom
Titelseite, Foto links: AuftragschweiBen an StraBenbahnschienen durch
die Leipziger Infrastrukturbetriebe, welche auch die SchweiBabsaugung entwickelten
-
z-
-
FTNSTEBWALDE
Stabelektroden zum schweiBen un. und niedriglegierter Stáhle
Werksbezeichnung
DrN 1913 / DtN 8529
DIN EN 499
Stromart
Anwendung / Eigenschaften
AWS A 5.1
SchweiRposition
Zulassungen
LLOYD
E4322R3
E420R12
GroB- bis mitte|tropfige Universalelektrode
Heft schweiBungen geei gnet.
BV GL, LR, NV DB/U, TUV UDT
Durchm. (mm)
(mitte|dick, rutilumhŮl|t) fÚr Verbindungs- und
E 6012
LLOYD GRUN
E 43 22 R(C)3
E35 0RC11
E6012
Elektrode (mitte|dick, ruti|ze||u|ose-umhŮ||t) fúr Verbindungs- und HeftschweiBungen in
a|len Zweigen der b|echverarbeitenden |ndustrie. Gute Spa|tr]berbrŮckbarkeit. stabi|er
Lichtbogen, ausgezeichnete K|etterŤáhigkeit, gut ausgebiIdete Nahtoberí|áche und Ieicht
entÍernbare SchIacke' Sehr gute Eignung fŮr FeinblechschweiBungen mit K|eintrafos.
BV GL, LR, NV DB/U, TUV UDT
PRIMA
E 51 32 R(C)3
E38 0RC11
E 6013
Sehr leicht handhabbare Universalelektrode (mitteIdick, ruti|zelIuIose.umhŮ|lt) mit
vielseitiger Venryendbarkeit im Maschinen-, Stahl-, Schiff- und Rohrleitungsbau.
Ausgezeichnete verschweiBbarkeit in allen Positionen einschlieBlich Fallnaht. Gut
ausgebildete Nahtobef|áche und se|bstlósende Schlacke, geringe Spritzver|uste, gute
Wi ed e rz-Ú
n
dÍáh
i
g
=--
PA, PB, PC, PE,
PF, (PG)
3,25 - 4,0
kei t.
=--
PA, PB, PC, PE,
PF PG
2,0 - 3,2
PA, PB, PC, PE,
PF, PG
'1,6 - 5,0
GL, DB/U,TUV UDT
PRIMA S
E4322R(C)3
E38 0RC11
E 6013
UniversaIeIektrode (mitteIdick, ruti|ze||uIose.umhÚlIt)
Industrie
mit breitem Anwendungsbereich in
und Handwerk. Ausgezeichnete VerschweiBbarkeit in allen
positionen,
einschIie8|ich Fa||naht. Fein gezeichnete Nahtoberfláche und se|bstlósende Schlacke,
geringe Spritzver|uste, hervonagende ZŮnd- und Wiederzůndfáhigkeit' Diese Elektrode
ist auch eingefárbt unter..PRIMA S blue'' mit noch besserer Fallnahteignung erhá|tlich.
PA, PB, PC, PE,
PF, PG
2,5 - 4,0
TUV
TITAN ROT
E 43 22 RR6
E35 0RR12
E 6013
Elektrode (dick' rutiIumhÚllt) mit vielseitigerAnwendbarkeit im Maschinen., Rohr|eitungs-,
Behálter- und Schiffbau' Hervorragende Zůndeigenschaften, weicher Lichtbogen. wenig
Spritzer, Íeinschuppiges und g|attes NahtbiId, f|ache HohIkehInáhte' meist selbst|Ósende
Schlacke.
BV GL, LR, NV DBiÚ,TÚV UDT
TITAN S
E 51 32 RR6
E42 0 RR t2
E 6013
Elektrode (dick' ruti|umhŮ||t) fŮr vie|seitigen Einsatz in Industrie und Handwerk. FÚr
VerbindungsschweiBungen im Fahrzeug-, Behá|ter-, Kesse|., Rohr|eitungs-, Schifí-,
Stah|- und Maschinenbau an un- und niedriglegierten Stáh|en. Hervorragende ZÚndeigenschaften, weicher Lichtbogen, wenig Spritzer, feinschuppiges und glattes Nahtbild,
f|ache HohIkehInáhte,
meist seIbst|ósende SchIacke.
=-r
pA pR píi ptr
PF
1,6 - 5,0
PA, PB, PC, PE,
PF
2,0 - 5,0
DB/U,TUV UDT
TITAN
E 43 33 RR(B)7
E382R812
E 60'13
TITAN K
E 51 43 RR(B)7
E 422R812
E 6013
Universa|e|ektrode (dick, rutiIbasisch.umhÚ||t), besonders geeignet fÚr Wurze|- und
ZwangsIagenschweiBungen im Rohr|eitungs., Behá|ter., Kesse|- und Schiffbau.
Feinschuppige , gut ausgebi|dete, rÓntgensichere Náhte mit kerbfreiem Úbergang zum
Grundwerkstoff. Sehr leichte Schlacke-entfernung, auch in Wuzellagen.
ABS, BV GL, LR, NV PRS, RRS, DB/U,TUV UDT
Universalelektrode besonders geeignet fÚr VerbindungsschweiBungen im Rohr|eitungs-,
Behá|ter-, Kesse|. und Schifíbau' Besonders fÚr Zwangslagen und Wuze|schweiRungen
sowie an Rohrnáhten geeignet. Feinschuppige, gut ausgebildete, róntgensichere Náhte
mit kerbfreiem Ubergang zum Grundwerkstoff. Der WerkstofiŮbergang ist feintropfig und
spritzerarm, die Schlacke ist gut entfernbar. Das SchweiBgut hat hohe mechanische
PA, PB, PC, PE,
PF
2,0 - 6,0
=-=+-
PA, PB, PC, PE,
PF
2,5 - 4,0
GÚtewerte (gute KaItzáhigkeit).
TUV DB/U
OPTIMAL
E 51 22 RR(B)7
E420RB
E 6013
12
Elektrode (dick, rutiIbasisch.umhúlIt) zum SchweiBen Von un- und niedrigIegierten
StáhIen. Besonders geeignet íÚr DÚnnb|echschweiRungen sowie SchweiBen an
dúnnwandigen Rohren und ProfiIen. Feintropfiger, spri2erarmer WerkstoffÍjbergang,
ergibt sehr feinschuppige Náhte mit kerbfreiem Ubergang und leicht lósbarer Sch|acke.
Lichtbogen ist weich und stabil. ZŮnden, WiedezLinden und SchweiBen ist auch bei
niedriger Stromstárke noch gut mógIich.
BV GL, LR, NV, RRS, DB/Ú,TÚV UDT
=-=+-
PA, PB, PC, PE,
PF
1,6 - 4,0
Kjettbers
@
\/. FIAISTEBWALDE
Werksbezeichnung
DtN 19't3 / DtN 8529
DIN EN 499
Anwendung
AWSA5.1
KONTAKT 160
E 51 33 RR11 160
E422RR53
E7024
TRUMPF
E 4332 A7
E350A13
86027
PROGRESS
E 51 43 810
E 4228 42H10
E 7018
GARANT
E 5'1 53 810
E 4228 42H10
E 70,IB
/
StromaÉ
SchweiRposition
Eigenschaften
Zulassungen
Durchm. (mm)
.160
HochIeistungseIektrode (dick, rutilumhrjllt,
% Ausbringung), bevozugt ftjr Kehlnáhte,
FŮ|I- und Deck|agen in den Positionen PA und PB im Maschinen-, Schiff- und Brůckenbau.
Sehr wirtschaft|iches SchweiBen, da groBe Ausziehlánge eneicht wird. Weicher, ruhiger
Lichtbogen, sehr sauberes Nahtaussehen' selbst|ósende SchIacke.
EIektrode (dick, sauerumhŮ||t) mit sehr hoher SchweiRgeschwindigkeit
VerbindungsschweiBungen
fLir
im Maschinen-, Stahl und Schiffbau, besonders fiir Decklagen
E464B42H10
E 7018
GARANT K
EY 46 55 MnB
(E 51 55 810 DrN 1913)
E46 4 842H5
E 7018-1
GARANT BR
.l15%
Speziale|ektrode (dick, basischumhŮl|t,
Ausbringung), besonders zum SchweiBen
von Steignáhten im Rohr|eitungs- und Binnenschiffbau geeignet. An B|echen > ,|0 mm
Dicke rÓntgensichere Náhte. Spezia|umhÚlIung mit verzógerter Feuchtigkeitsaufnahme
ABs, BV GL, LR, NV, DB/Ú,TÚV UDT
MitteltropÍige, basische Universale|ektrode (dick, basischumhiJ||t) mit 110% Ausbringung
fur VerbindungsschweiBungen Von un- und niedrig|egierten Stáh|en im Maschinen.,
Kesse|., Stah|- und Schifíbau mit hervorragenden SchweiReigenschaften. Besonders gut
geeignetfŮr ZwangslagenschweiBung.
Das besonders gasarme SchweiRgut und die hohe
E 7016
PERFEKT
E43 44 89
E383841H10
É7048
=+
PA, PB, PC, PE,
PF, (PG)
2,0 - 6,0
Desoxidationsfáhigkeit ergeben sichere SchweiBungen auch an hóher P-, S- und C(LMA.Typ).
Elektrode (dick, basischumhullt) frir hochwertige und rissfeste VerbindungsschweiBungen
im lt4aschinen-, Stah|., Kessel- und Schiffbau, auch fŮr Stáhle mit hóherem C-, P- und S.
GehaIt' SpeziaIumhŮ|lung mit verzógerter Feuchtigkeitsaufnahme
DB/U, UDT
pa pR pc
=+
(LMA.Typ).
PF
EIektrode (dick, basischumhÚ||t, 120% Ausbringung) fúr besonders rissfeste
VerbindungsschweiBungen
an Stáhlen mit hóherem C-Geha|t, fÚr ka|tzáhe FK-Stáh|e bis
-60.C. Geeignet fÚr Offshore.Anwendungen, CTOD.geprůft. SpezialumhŮlIung
mit
=+-
PA, PB, PC, PE,
PF
verzÓgerter Feuchtigkeitsaufnahme (LMA-Typ).
ABS, BV GL, LR, NV' PRS, RRS, DBiU,TÚV, UDT
2,5 - 6,0
Universa|e|ektrode
n^
=ňň
=+n^
hF
PF
2,5 - 4,0
UniversaIeIektrode (dick, basischumhÚ|lt mit nichtbasischen AnteiIen) mit hohen
mechanischen Gútewerten fůr |ndustrie und Handwerk zum SchweiBen von un- und
niedrig|egierten StáhIen. Hervorzuheben ist die gute VerschweiBbarkeit
und an Wechselstrom.
DB/Ů,
ptr
2,5 - 4,0
Zwangsl-agen und an Wechselstrom.
GL, DB/U, TUV UDT
E423812H10
PF
2,5 - 4,0
E 7016
GARANT AC/DC
=+
PA, PB, PC, PE,
(LMA-Typ).
(dick, basischumhŮ||t mit nichtbasischen Antei|en), einsetzbar in
lndustrie und Handwerk fúr Montage- und ReparaturschweiRungen von un- und
niedriglegierten Stáh|en. Besonders hervozuheben ist die gute VerschweiBbarkeit in
E 51 54 B(R)10
3,25 - 5,0
entfernbarkeit.
DB/Ú
E 51 43 B(R)10
E382812H10
PA, PB
geeignet. Feintropfiger Werkstofíilbergang, f|ache HohIkehlnáhte, leichte Sch|acken'
ABS, BV GL, LR, NV PRS, RRS, DB/U, TUV, UDT
E 51 55 810
3,25 - 5,0
LR, PRS, RRS, DB/Ú,TÚV UDI
ha|tigen StáhIen. SpezialumhůlIung mitverzógerter Feuchtigkeitsaufnahme
GARANT S
=--
PA, PB
in Zwangs|agen
TÚV
SpeziaIelektrode (dick' basischumhú|lt), besonders fŮr FallnahtschweiBungen von
Rundnáhten im Rohrleitungsbau geeignet' Das rein basische SchweiBgut garantiert hohe
Záhigkeitswerte und ermÓgIicht damit einen Einsatz bei tieÍeren Temperaturen (bis -30.C)'
BV GL NV, PRS, RRS, DB/Ů,TÚV UDT
-4-
=+-
PA, PB, PC, PE,
PF
2,5 - 5,0
=+-
PA, PB, PC, PE,
PF
3,25 - 4,0
Kie([email protected]
@I
\Z- FTNSTEBWALDE
Werksbezeichnung
Stromart
DtN 8575
Anwendung
DIN EN 1599
E Mo R22
EMoR12
E 7013-G
IMPULS
E Mo 810+
EMoB42
E 7018-A1
MOB
E Mo 820+
EMoB42
E 7018-41
CROMO 1R
E CrMol R22
ECrMo1R12
E 8013-G
CROMO 1B
E CrMo 1 820+
ECrMo1B42
E 8018-82
SchweiRposition
Eigenschaften
Zulassungen
AWS A 5.5
KOMPLEX W
/
Durchm. (mm)
=--
Ruti|umhŮ||te E|ektrode mit 0,4% Mo besonders geeignet fÚr Stah| 16Mo3, fŮr Kesse|-,
Behálter. und Rohr|eitungsbau. Glatte, feinschuppige Náhte mit kerbfreiem Úbergang
PA, PB, PC, PE,
zum Grundwerkstoff. Fůr WurzeIschweiBungen gut geeignet
PF
TUV UDT
2,5 - 4,0
BasischumhÚ||te Elektrode mit 0,4% Mo im reinen SchweiBgut, besonders geeignet
Stahl 16Mo3. Durch geringen Ni-Zusatz kaltzáh bis -30.C, auch gut geeignet
fŮr
fur
PipeIinestáhIe.
BV,GL,LR,\V,RRS,DB/U,TÚVUDT
=+
PA. PB. Pc' PE'
PF, PG,
2,5 - 5,0
BasischumhŮ|lte Elektrode mit 0,40/o Mo im reinen SchweiRgut, besonders geeignet fiir
,16Mo3'
Stah|
fÚr Kesse|-, Behá|ter- und Rohr|eitungsbau bei Betriebstemperaturen bis
520'C.
TUV UDT
pa pR=+pa
ptr
PF
2,5 - 5,0
E|ektrode fůr VerbindungsschweiBungen an Kesse|bau. und Rohrstáh|en
StáhIen,
bevorzugt fÚr den Stah| 13CrMo4-5 bei Betriebstemperaturen bis 550"C. AuBerdem
geeignet fÚr Verbindungs. und AuftragschweiBungen an áhn|ich legierten Einsatz. und
VergÚtungsstáhIen. Fur WurzeIschweiBungen geeignet'
Ruti|umhÚ|lte
sowie IegierungsáhnIichen CrMo-|egierten, druckwasserstoffbestándigen
BasischumhÚl|te EIektrode fÚr VerbindungsschweiBungen an Kesselbau. und
Rohrstáh|en sowie |egierungsáhn|ichen CrMo-|egierten, druckwasserstoffbestándigen
Stáh|en' bevozugt fÚr den Stahl 13CrMo4-5 bei Betriebstemperaturen bis 550.C.
AuBerdem geeignet filr Verbindungs- und AuftragschweiBungen an áhnlich |egierten
Einsatz. und VergLitun gsstáhIen.
=--
PA, PB, PC, PE,
PF
2,5 - 3,2
=+
PA pFl pí. ptr
PF
2,5 - 5,0
TUV UDT
CROMO 28
E CrMo 2820+
ECrMo2842
E 9018-83
BasischumhŮ||te Elektrode fůr VerbindungsschweiBungen an KesseIbau- und
Rohrstáh|en sowie |egierungsáhn|ichen CrMo-|egierten druckwasserstoÍfbestándigen
StáhIen, bevorzugt ÍŮr den warmfesten Stah|
,l0Cr|\4o9-10
bei Betriebstemperaturen bis
AuftragschweiBungen an áhnIich Iegierten Einsatz- und VergŮtungsstáhIen'
TUV, UDT
600.C im Langzeiteinsatz. AuRerdem geeignet fŮr Verbindungs. und
=+
pa pR pn pF
PF
3,2 - 5,0
Werksbezeichnung
Stromart
DrN 8556
DIN EN 1600
AWS A 5.4
FTNOX 4820 AC
E 25 4 MPR 33 160
E25 4R52
ca.E329-16
Anwendung / Eigenschaften
SchweiRposition
Zulassungen
Durchm. (mm)
EIektrode (rutilumhŮ||t' hŮ||enIegiert) fÚr VerbindungsschweiBungen
und Auftragungen an
Cr. und CrNi-StáhIen und
StahlguRsorten fur Betriebstemperaturen bis 1100'C und nichtrostenden,
artgIeichen oder legierungsáhnIichen, hitzebestándigen
korrosionsbestándigen
Mo-freien C(Ni)-StáhIen und StahIguBsorten.
Das fenitisch-austenitische SchweiBgut ist an Luft und oxidierenden (Verbrennungs-)
,1100.C
Gasen zunderbestándig bis
und weist auch eine gute Bestándigkeit gegenúber
reduzierenden, schweíeIhaItigen (Verbrennungs.) Gasen auf.
Werkstoff-Nr.:1.4710, 1.4712,1.4713,1.4722,1.4724,1.4740,1.4741,1.4742,1.4745,
1.47 62. 1.4821. 1.4822. 1.4823
-5-
=+-
PA, PB
2,5 - 4,0
a
@
\/.
K:[email protected]
FINSTERWALDE
Werksbezeichnung
DtN 8556
DIN EN 1600
AWS A 5.4
FINOX 4842 AC
E2520R23
Anwendung
/
Stromart
Eigenschaften
SchweiRposition
Zulassungen'
RutiIumhÚ||te E|ektrode fůr VerbindungsschweiBungen
Durchm. (mm)
und Auftragungen an artgleichen
oder Iegierungsáhnlichen, hitzebestándigen CrNi-Stáhlen und Stahlgusssorten
,|200"C,
fÚr
E2520R12
Betriebstemperaluren bis
ca. E 3'10-16
Verbindungen Von un- und niedrigIegierten Stáh|en und Stah|gusssorten oder
ÍŮr záhe Verbindungen, Zwischen- und Fúl|.Lagen
beim SchweiBen von Cr.Stáh|en und Stahlgusssorten. AuBerdem geeignet
fŮr
=+-
PA, PB, PC, PE,
PF
2,5 - 4,0
nichtrostenden und hitzebstándigen Cr-StáhIen und StahIgusssorten fŮr Betriebstemperaturen bis 300"c. Gegenrlber reduzierenden, schwefelhaltigen und aufkohlenden
Gasen weist das SchweiRgut keine ausreichende Bestándigkeit auf' In diesen FálIen die
Decklagen mit FIN0X 4820AC schweiRen.
Werkstoff-Nr.: 1.4710, 1.4713, 1.4762, 1.4825, 1.4826, 1.4828, i.4832, i.4841, 1.4845,
1
FINOX 48428
E25 20 820+
E2520822
E 3'10-15
.4846.1.4848
BasischumhŮ|lte E|ektrode fLlr Verbindungs- und AuftragschweiBungen an artg|eichen
oder .legiepngsáhnIichen, hitzebestándigen CrNi'StáhIen und StahIguRsorten fŮr
Betriebstemperaturen bis 1200"c, fÚr záhe Verbindungen, Zwischen. und Fůll.Lagen
beim SchweiBen von Cr-StáhIen und Stahlgusssorten' AuBerdem geeignet fi.ir
Verbindungen Von un- und niedriglegierten Stáhlen und StahIguBsorten oder
=+
pa pR pn
ptr
PF
2,5 - 4,0
nichtrostenden und hitzebestándigen Cr.StáhIen und Stahlgusssorten mit austenitischen
Stáh|en und StahIgusssorten fúr Betriebstemperaturen
bis 300.C.
reduzierenden, schwefelhaltigen
Gegenúber
und aufkohlenden Gasen weist das SchweiBgut keine
ausreichende Bestándigkeit auf. In diesen Fál|en die Deck|agen mit F|NOX 4820 Ac
schweiBen.
Werkstoff-Nr.: 1.4710,1.4713,1.4762,1.4825,1.4826,1.4828,i.4832,1.4841,1.4845,
1.4846, 1.4848
FINOX 4829 AC
E2212R23
tr.
zz IzKóz
E 309-17
RutiIumhů||te EIektrode fŮr VerbindungsschweiBungen
und Auftragungen an artgleichen
und artáhnlichen hitzebestándigen Stáhlen und StahlguBsorten bis 950"C' Besonders fLir
den StahlX 15 CrNiSi 20 12
( 1 .4828) geeignet.
Werkstoff-Nr.: 1.47 42,1.4826. 1.4828
=*-
p^
pí. Dtr
I l\5 DR
| 9,
PF
2,5 - 4,0
Werksbezeichnung
DrN 8556
DIN EN 1600
Anwendung
AWS A 5.4
FINOX 43'16 AC
E199lR23
E 19I L R 32
E 308 L-16
/
Stromart
Eigenschaften
SchweiRposition
Zulassungen
Durchm. (mm)
RutiIumhLiIlte E|ektrode fúr VerbindungsschweiBungen an niedriggekohlten, nichtstabi|i.
sierten und stabilisierten, austenitischen, chemisch bestándigen CrNi.StáhIen bei
Betriebstemperaturen bis 350.C, fúr korrosionsbestándige Cr-StáhIe, fŮr kaItzáhe
austenitische Stáhle sowie fiir IegierungsáhnIiche PIaltierungen.
Werkstoff-Nr.:1.4300,1.4301,1.4306,1.4308,
1.4311,1.4312,1.4541,1.4543,i.4550,
=*-
pA pR pc pF
PF
2,0 - 5,0
1.4552, 1.4878, 1.6905
DB/Ů, TÚV
FTNOX 4551 AC
E'19I
Nb R23
E199NbR32
E347-16
RutilumhÚllte E|ektrode fŮr VerbindungsschweiBungen an nichistabiIisierten und stabiIi.
sierten, austenitischen' chemisch bestándigen CrNi.StáhIen bei Betriebstemperaturen bis
400.C, fŮr korrosionsbestándige Cr.StáhIe sowie fŮr legierungsáhnIiche PIattierungen.
Werkstoff-Nr.: 1.4300, 1.4301, 1.4306, 1.4308, 1.4312, 1.4541, 1.4543, 1.4550, 1.4552,
1.4878, 1.6905
DB/Ú,
FINOX 4551 B
E 19 I Nb B20+
E't99NbB22
E 347-15
=+-
PA, PB, PC, PE,
PF
2,0 - 5,0
TÚV
BasischumhÚ||te
EIektrode fÚr VerbindungsschweiBungen
an nichtstabilisierten
und
stabilisierten, austenitischen, chemisch bestándigen CrNi.StáhIen bei Betriebs-
temperaturen bis 400.C, fÚr konosionsbestándige Cr-StáhIe sowie fÚr Iegierungsáhnliche
Plattierungen.
Werkstoff-Nr.: 1.4300, 1.4301, 1.4306, 1 4308, 1.4312, 1.4541, 1.4543, i.4SS0, 1.4552,
1.4878, 1.6905
-6-
=+
PA pR pí] pF
PF
2,5 - 5,0
Kjettlers
@
\/. FINSTERWALDE
Werksbezeichnung
DtN 8556
DIN EN 1600
Anwendung
Eigenschaften
SchweiRposition
Zulassungen
AWS A 5.4
FTNOX 4430 AC
E191231R23
E191231R32
trctoL-lo
FINOX 4430 F
3 LR 16
E191231R'11
E 316 L-'16
Durchm, (mm)
RutiIumhÚ|lte EIektrode fÚr VerbindungsschweiBungen an niedriggekohIten,
nichtstabiIisierten und stabilisierten, austenitischen, chemisch bestándigen CrNiMoStáhlen bei Betriebstemperaturen bis 400.C sowie fÚr Iegierungsáhnliche PIattierungen.
Werkstoff-Nr.:1.4401,1.4404,1.4408,1.4429,1.4435,1.4436,1.4437,1.4571,1.4580,
1.4583
DB/Ú,
E1912
Stromart
/
=+-
pA pR píi ptr
PF
2,0 - 5,0
TÚV
RutiIumhůllte EIektrode fŮr VerbindungsschweiRungen an niedriggekohIten,
nichtstabiIisierten und stabiIisieden, austenitischen, chemisch bestándigen CrNiMoStáhIen bei Betriebstemperaturen bis 400.C, fÚr konosionsbestándige
IegierungsáhnIiche PIattierungen
entwickelt worden.
.
Cr-StáhIe sowie fŮr
Diese EIektrode ist spezie|| fÚr die Fa||nahtschweiBung
=+PG, (PA, PB, PC,
PF
, ,]
' -, PF\
2,5 -3,2
Werkstofí.Nr': 1'4401,1'4404,1'4408,1'4429,1'4435,1'4436,1.4437,1'4571,1'4580,
1.4583
FINOX 4576 AC
E19123NbR23
E19123NbR32
E 318-'r6
RutilumhŮ||te Elektrode fúr VerbindungsschweiRungen an nichtstabiIisierten und
stabiIisierten, austenitischen, chemisch bestándigen CrNiMo-Stáhlen bei Betriebs.
temperaturen bis 400.C' fůr korrosionsbestándige Cr-Stáhle sowie ÍŮr legierungsáhnliche
Plattierungen.
Werkstoff-Nr.:1.4401,1.4404,1.4406,1.4408,1.4410,1.4417,
1.44.37 ,1..4571 , 'l .4573,
DB/U. TUV.
FTNOX 4462
AC
E2293 N LR23
E2293N1R32
E2209-17
F|NOX 4519 AC
E2025
5 Cu
LR23
E20255CuLR32
E 385-1 6
'1
.4580,
1
1.4429,1.4435,1.4436,
=i-
pÁ pR pr.
ptr
rl
2,0 - 5,0
.4583
GL
RutiIumhůllte EIektrode fŮrVerbindungsschweiBungen
an konosionsbestándigen DupIexStáhlen. Das austenitische SchweiRgut hat einen Fenitgehalt von ca. 40 bjs 50 % und ist
besonders bestándig gegen LochfraB und Spannungsrisskonosion.
We rkstoff -N r. : 1 .4460, 1 .4462, 1 .4463, 1 .4582
RutiIumhul|te EIektrode fÚr VerbindungsschweiRungen
und Auftragungen an artg|eichen
austenitischen CrNiMoCu-Stah|- und Gusssorten. Das SchweiBgut weist eine erhóhte
Konosionsbestándigkeit gegen reduzierende Medien auf.
Werkstoff-Nr.: 1.4500, 1.4505, 1.4506, 1.4531, 1.4536, 1.4538, '1.4539, 1.4585, 1.4586
=*-
PA, PB, PC, PE,
PF
2,5 - 4,0
=*-
PA, PB, PC, PE,
PF
2,5 - 4,0
Stabelektroden zum SchweiRen unterschiedlicher und schwer
Werksbezeichnung
DtN 8556
DIN EN'I600
E18BMnR26
/
Eigenschaften
Zulassungen
AWS A 5.4
FTNOX 4370
Stromart
Anwendung
AC
E18BMnR12
ca. E 307-16
RutiIumhÚlIte EIektrode fÚr VerbindungsschweiBungen zwischen un- und niedrigIegieÍen
StáhIen mit hochIegierten Stáhlen, Stah|9usssorten, fŮrAustenit-Fenit.Verbindungen bei
Betriebstemperaturen bis 300"C, zum SchweiBen hoch C-haltiger und schwer
schweiBbarer Stáh|e sowie austenitischer Haňmanganstáh|e, zum SchweiBen von
Puffer|agen und fur verschIeiBfeste Auftragungen bei ka|tveríestigender Sch|ag., Druckund Rollbeanspruchung.
Das SchweiBgut ist vo||austenitisch, korrosionsbestándig, zunderbestándig bis 850.C
sowie ka|tverfestigungsfáhig bis zu einer Hárte von ca. 350HB.
SchweiRposition
Durchm. (mm)
=+-
PA, PB, PC, PE,
PF
2,5 - 5,0
DB/U, TUV
FINOX 4431 AC
E20103R23
E20'103R32
RutilumhÚl|te Sondere|ektrode fůr VerbindungsschweiBungen von Austenit-Fenit sowie
fŮr Verbindungen nichtrostender Cr-StáhIe, HartmanganstáhIe, CrNiMn-Stáhle,
PanzerstáhIe untereinander.
=+-
pa pR pn
PF
E 308 Mo-'l6
2,5 - 4,0
1
ptr
Kjeiltbers
@l
\/. FINSTEBWALDE
Werksbezeichnung
DtN 8556
DIN EN 1600
Stromart
Anwendung
E299R23
Eigenschaften
Zulassungen
AWS A 5.4
FTNOX 4337
/
AC
E299R12
E312-16
FrNOX 4332 AC
E2312LR23
E2312LR12
E 309 L-16
FINOX 4459 AC
tr.zÓ |ÓzLKzó
E 2313 2LR12
E 309 MoL-16
RutilumhÚllte E|ektrode fÚr Verbindungs- und AuftragschweiBungen an artgleichen und
áhnIichen Stáh|en und Stah|gusssorten' fÚr VerbindungsschweiRungen an hóherfesten
un- und niedrigIegierten BaustáhIen, Vergůtungs- und WerkzeugstáhIen, an
Hartmanganstahl sowie fŮr VerbindungsschweiRungen zwischen artverschiedenen
Stáh|en untereinander und mit hochlegierten, nichtrostenden Stáh|en. Die E|ektrode ist
weiterhin geeignet fůr rissfeste und záhharte Zwischenlagen bei Hartauftragungen sowie
ÍÚr verschIeiBfeste, kaIt. und warmvefestigende Auftragungen. Das austenitischÍenitische SchweiRgut ist nichtrostend, konosionsbestándig und geeignet fúr
Betriebstemperaturen bis 300.C. Durch den erhóhten De|tafenitantei| im SchweiBgut
ergibt sich bei Schwarz-WeiB-Verbindungen eine hohe Sicherheit gegen HeiRrisse.
RutilumhŮlIte Elektrode fÚr VerbindungsschweiBungen zwischen un- und niedriglegierten
StáhIen mit hochIegier1en StáhIen und StahIgusssoften, fÚrAustenit-Ferrit.Verbindungen
bei Betriebstemperaturen bis 300'C, zum SchweiBen von Pufferlagen und Plattierungen,
die bereits in der ersten Lage korrosionsbestándig sind sowie zum SchweiRen der
Ůbergangszonen
bei CrNi-plattierten BIechen.
RutiIumhúlIte EIektrode fiir VerbindungsschweiRungen zwischen un. und niedriglegierten
Stáhlen mit. und untereinander sowie mit hochlegierten Cr.' CrNi- und CrNiMo- Stáh|en
und StahIgusssorten, fúr AusteniIFenit-Verbindungen bei Betriebstemperaturen bis
300'C, zum SchweiBen von Pufferlagen und einlagigen Zwischenschichten bei chem sch
bestándigen SchweiBplattierungen'
SchweiRposition
Durchm. (mm)
=tpa pR pn
ptr
PF
2,0 - 5,0
=+-
pa pR pn
ptr
PF
2,5 - 5,0
=*pA pR pí. Dtr
PF
2,5 - 5,0
Das SchweiBgut ist bereits in der ersten Lage korrosionsbestándig und auBerdem
besonders riBfest, auch bei schwer schweiBbaren Stáh|en. Oberha|b 500.C besteht
VersprÓdungsgefahr.
Stabelektroden zum schweiRen von hochwarmfesten Stáhlen. Von
Werksbezeichnung
Stromart
Anwendung
DtN 1736
AWSA5.11
FTNOX 182
EL NiCr'16 FeMn
E NiCrFe-3
FTNOX 625
EL NiCr 20 Mo 9 Nb
E NiCrMo3
/
Eigenschaften
Zulassungen
fůr hochwertige VerbindungsschweiRungen und
Plattierungen an artg|eichen sowie |egierungsverschiedenen Werkstofíen' Das vollBasischumhú||te NickeIbasiseIektrode
austenitische SchweiBgut ist chemisch bestándig, kaItzáh, warmfesl, hochhitzebestándig
und unempfindIich gegen Verspródung.
NickeIbasiseIektrode fÚrVerbindungsschweiBungen
und PIattierungen an artgleichen und
artáhnlichen konosionsbestándigen, hitzebestándigen und hochwarmfesten StáhIen und
Legierungen. Auch ftir Verbindungen an kaltzáhen austenitischen CrNi-Stáhlen und
Stahlousssorten.
SchweiRposition
Durchm. (mm)
=*-
PA, PB, PC, PE,
PF
2,5 - 4,0
=+-
PA, PB, PC, PE,
PF
2,5 - 4,0
-8-
[email protected]
é!
N/' FTNSTEBWALDE
Anwendung
Werksbezeichnung
FICAST
ENiBGll
/
Eigenschaften
Stromart
Zulassungen
DtN 8573
AWS A 5.15
SchweiRposition
Durchm. (mm)
Basisch-graphitisch umhÚ||te Nicke|e|ektrode zum Ka|t-SchweiBen von Grau-, Temper-
NI
und Stah|guss sowie fŮr SchweiRungen an ermúdeten Gusstei|en geeignet' Zum
Beseitigen von Lunkern sowie Bearbeitungsfehlern. Die FICAST Nl hat ausgezeichnete
SchweiReigenschaften auch bei geringen Stromstárken. Sie hat einen ruhigen, intensiven
E Ni-C1
=-=+-
PA, PB, PC, PF,
2,5 - 4,0
Fluss und geringe Spritzerverluste, sowie leichte Schlackenentfernbarkeit. Die
SchweiBnaht ist feilenweich und einschlie8lich der Uberoanoszonen zum Grundmaterial
mechanisch bearbeitbar.
FICAST NIFE
E NiFe-1 BG'11
E NiFe-C1
Basisch-graphitisch umhŮ||te Nickel-EiseneIektrode zum Kalt-SchweiBen von Grauguss
mit Iame||arer und g|obu|arer Graphitstruktur, auch geeignet fúr Verbindungen von
Gusseisen (GGL- und GGG-Sorten) mit unlegierten Stahlwerkstoffen. Die Legierung des
SchweiRgutes ergibt sich im wesentlichen aus dem Kerndraht, 60% Ni und 40% Fe. Das
SchweiRgut ist mechanisch bearbeitbar und zeichnet sich durch hohe Risssicherheit aus.
Es ist dem Grundwerkstoff sehr farbáhn|ich und konodiert auch spáter wie dieser' Die
weich schweiBende Elektrode weist gute Benetzungseigenschaften
FICAST NIFE K
E NiFe-1 BG
E NiFe-C1
11
=-=+-
PA, PB, PC, PF,
2,5 - 4,0
auf.
Basisch-graphitisch umhůl|te Nicke|e|ektrode zum Ka|t-SchweiBen von Grauguss mit
lame||arer und gIobularer Graphitstruktur, auch geeignet fůrVerbindungen von Gusseisen
(GGL- und GGG-Sorten) mit unlegierten Stahlwerkstoffen. Der Kernstab ist im Gegensatz
zu F|CAST NIFE stark verkupfeft, was einen optimalen StromŮbergang garantiert' Die
=-=+-
PA, PB, PC, PF,
2,5 - 4,0
Legierung des SchweiBgutes ergibt sich im wesentlichen aus dem Kerndraht, 60% Ni und
400/o Fe. Das SchweiRgut ist mechanisch bearbeitbar und zeichnet sich durch hohe
Risssicherheit aus. Es ist dem Grundwerkstoff sehr farbáhnIich und konodiert auch soáter
wie dieser. Die weich schweiRende Elektrode weist gute Benetzungseigenschaften auf.
Stromart
Werksbezeichnung
DtN 8555
FIDUR
1/3OO
E 1-UM-300
Anwendung
/
SchweiRposition
Eigenschaften
Zulassungen
Durchm. (mm)
Basischumhi'i||te EIektrode fúr záhe, harte und sch|agfeste Auftragungen, vozugsweise
im Oberbau der Eisenbahnen, Werkbahnen und im Nahverkehrsbereich. Besonders
geeignet zur Panzerung der Lauff|áchen von HerzstŮcken in Weichen sowie zum
Beseitigen von Versch|eiBste|len und 0berf|áchenfeh|ern auf der Fahrf|áche und an den
.=+
PA, PB, PC, PF
3,25 - 5,0
FIanken von Schienen. Auch fŮr Auftragungen an verschIeiBbeanspruchten
Maschinenteilen aus un- und niedriglegierten Werkstofíen, die schIeiíender oder
quetschender Beanspruchung unterliegen, wie Schnecken, Zahnráder, We||en,
Getriebeteile usw.
Das SchweiBgut ist noch spanabhebend bearbeitbar.
DB/U
FIDUR 2/55
E 2-UM-55
FIDUR 3/50
E 3-UM-sOT
Basischumhúllte E|ektrode fÚr besonders harte und záhe Auftragungen an stark
verschleiRbeanspruchten Maschinenteilen aus un- oder niedriglegierten Werkstoffen.
Besonders geeignet zur Instandsetzung und Neufertigung von Kaltschnittwerkzeugen mit
hoher Schneidhaltigkeit, wie Schnittplatten und -leisten. DieAuftragung ist nur schleifend
bearbeitbar.
RutiIumhŮ||te E|ektrode zur Ausbesserung von Warmarbeitswerkzeugen
aus artgleichen
StáhIen, wie Gesenke, PreBmatrizen, Press- und Walzdorne, Warmziehringe,
Warmschnitt- und Warmstauchwerkzeuge usw. Weiterhin geeignet zur Auftragung
warmharter Fláchen oder Kanten auf Werkzeuge aus un- oder niedrig|egierten Stáh|en
hÓherer Festiokeit'
-9-
=+
PA, PB, PC, PF
3,25 - 5,0
=+
PA, PB, PC, PF
3,2 - 5,0
Kjet[[email protected]
@
N/' FTNSTERWALDE
Stromart
Anwendung / Eigenschaften
Werksbezeichnung
Zulassungen
DtN 8555
FIDUR 4/60
E 4-UM-6OT
SchweiRposition
Durchm. (mm)
Ruti|umhÚ||te Elektrode fÚr harte, versch|eiRfeste Auftragungen bei gleichzeitig hoher
Záhigkeit. Sie wird eingesetzt fŮrAufpanzerungen von Schneidkanten an Werkzeugen aus
=+-
PA, PC
2,5 - 5,0
niedriglegiertem Stahl, sowie zur Ausbesserung von Schnellarbeitswerkzeugen. Das
ist besonders bestándig gegen starke Abrasion, schIag.
SchweiRgut
und
stoBunempÍindIich und besitzt eine gute SchnitthaItigkeit.
FIDUR 6/55
E 6-UM-55
BasischumhŮ|lteElektrodefŮrzáhharte,schlagzáheund
abriebfesteAuftragungenanunund niedriglegierten Werkstoffen hÓherer Festigkeit' Geeignet fÚr Auftragungen an
Baggerzáhnen, SchlagIeisten, Abstreifern, Fórderschnecken, Múhlensch|ágern,
=+
PA, PB, PC, PF
3,25 - 5,0
Brechbacken, BrecherkegeIn usw.
DieAuftragung ist nur schleifend bearbeitbar.
Mischerf|ŮgeIn,
FIDUR 6/60
E 6-UM-60 P
BasischumhŮ||teEIektrodefŮrzáhharte'schIagzáheund
und niedrigIegierten
abriebfesteAuftragungenanun-
Werkstoffen hóherer Festigkeit. Besonders geeignetfilrAuÍtragungen
an'MaschinenteiIen, Baggerzáhnen' SchIagIeisten, Abstreifern' Fórderschnecken,
=+
PA, PB, PC, PF
2,5 - 5,0
MÚhIensch|ágern, MischerflÚgeIn, Brechbacken, Brecherkegeln usw.
Das SchweiBgut ist nur durch Sch|eifen bearbeitbar' es kann weichgeglriht und gehártet
werden.
FIDUR 6/60 R
E 6.UM.6O P
FIDUR
7/2OO
E 7-UM-200-500 KP
RutiIumhŮllte E|ektrode fŮr záhharte, sch|agzáhe und abriebíeste Auftragungen an unund niedrigIegierten Werkstoffen hóherer Festigkeit. Besonders geeignet fŮrAuftragungen
an
MaschinenteiIen, Baggerzáhnen, SchIagIeisten, Abstreifern, Fórderschnecken,
MŮhIenschlágern, Mischerf|rlgeIn, Brechbacken, BrecherkegeIn usw.
Das SchweiBgut ist nur durch Sch|eifen bearbeitbar. es kann weichgeglŮht und gehártet
wer0en.
RutilumhÚlIte
an
austenitische Manganhartstah|.Elektrode
8/2OO
E 8-UM-2OO CKNZ
RutiIumhŮ|lte Elektrode fÚr verschleiBfesteAuftragungen
2,5 - 5,0
fŮr verschleiRfeste Auftragungen
WerkstŮcken und Maschinentei|en aus Manganhartstahl, wie Baggezáhne,
SchlagIeisten, Brecherbacken, Hez- und KreuzungsstŮcken, die voniviegend SchIag. und
StoBbeanspruchung ausgesetzt sind. Die im SchweiBzustand eneichte Hárte von 200 HB
kann durch Ka|tverfestigung unter mechanischer Beanspruchung auf bis zu 500 HB erhÓht
werden.
FIDUR
=+
PA, PB, PC, PF
=*-
PA, PB
2,5 - 5,0
an MaschinenteiIen, die starkem
Roll- und QuetschverschleiB unterliegen (Rollreibung) wie Weichen, Herz-
=*-
PA, PB
und
KreuzstLicke.
Weiterhin geeignet íŮr ZwischenpIattierungen zum Spannungsausgleich bei
2,5 - 5,0
Hartauftragungen und fÚr rissfeste Auftragungen an schwer schweiBbaren, hóher
gekohIten Werkstoffen und Hartmanganstahl sowie hitzebestándigen und nichtrostenden
StáhIen und StahIgusssorten íůreinen Einsatz bei Betriebstemperaturen bis 300.C.
Das austenitische SchweiBgut ist nichtrostend, hitzebestándig und bis 850.C
zunderbestándig und gegenÚber schweÍe|ha|tigen Verbrennungsgasen bis max. 500"C
resistent, thermoschockbestándig,
FIDUR 10/60
E 1O-UM-60 GR
antimagnetisch und ka|tveríestigungsfáhig.
RutiIumhŮ||te Elektrode fÚr hochversch|eiRfeste Auftragungen an un- und niedrig|egierten
WerkstofÍen hÓherer Festigkeit, insbesondere bei hohem abrasivem VerschleiR, auch
Feuchtigkeit. Besonders geeignet fúr Auftragungen
bei
=l
-
PA
an Mischerflúge|n, RÚhrarmen, 2,5 - 5,0
MahIanIagen, Fórderschnecken, Fůhrungen, Rutschen und SchIitten. Auftragungen nur in
max. zwei Lagen vornehmen, gróBereAuftragshóhen vorher mit FlDUR 6/60 auffi]||en.
Das nichtrostende ledeburitische SchweiBqut ist nur durch Schleifen bearbeitbar.
FIDUR 10/65
E 1O-UM-65 GR
Dick rutilumhŮl|te Hoch|eistungse|ektrode mit 170% Ausbringung fŮr hochversch|eiBíeste
Auftragungen an Maschinenteilen, die starkem, schmirgelndem VerschleiB
sind. Durch den erhóhten C. und Cr.Geha|t wird eine hohe Hárte und Versch|eiBfestigkeit
erreicht.
=-
ausgesetzt
4^
=+
pA
-
2.5 - 5'0
@
\Z'
KÍ[email protected]
FTNSTEEWALDE
Werksbezeichnung
StromaÉ
SchweiRposition
Anwendung / Eigenschaften
Zulassungen
DtN 8555
FIDUR 1O/70
E 1O-UM-70 GRZC
FILIT 6
E 2O.UM-40 CTZ
Durchm. (mm)
RutiIumhÚ|lte Hoch|eistungse|ektrode mit 240% Ausbringung fŮr Auftragungen an
Werkzeugen und Maschinenteilen, die extremer Abrasion bei zusátz|ich hohen
=-=+-
Temperaturen unter|iegen. FúrAuftragungen und Reparaturen im Koh|ebergbau, in der
Mineralien- und Zementverarbeitung und in Stahlwerken.
3,2 - 5,0
RutiIumhú|lte EIektrode auf Koba|tbasis fůrAuftragungen gegen starke Korrosion, Erosion
und Kavitation bei starkerSchlag- und StoBbeanspruchung und hohen Temperaturen (800
=*-
PA
PA
- 1000"c je nach Anwendung). Gute Thermoschockbestándigkeit' Anwendungsgebiet:
Dichtf|áchen an Gas-, Dampf- Wasser- und Sáurearmaturen, Ventilsitzen bei
3,25 - 5,0
Verbrenn ungsmotoren, WarmextruderdŮsen, WarmbIockscheren.
FILIT
2,I
E 2O-UM-35
CKTZ
FIDUR 23t250
E 23-UM-250
CKNPTZ
RutiIumhÚl|te Elektrode auf Koba|tbasis fŮr Auftragungen gegen Hochtemperaturkorrosion, oxydation, máBige Abrasion, starke Kavitation und Erosion; das SchweiBgut
weist hervonagende Thermoschockbestándigkeit auf. Sehr guter Widerstand gegen
Meta||-G|eitversch|eiR. Einsatz bei Schmiedegesenken, Hochtemperatur.RÚhrurlerken,
Gasturbinen undAuslaBventilen von Verbrennungsmotoren.
=*PA
3,25 - 5,0
RutiIumhůllte EIektrode fŮr hochwarmfeste, konosionsbestándige Auftragungen, die eine
aufweisen. Besonders geeignet zurAusbesserung und
=*-
gute Thermoschockbestándigkeit
PA
Neufertigung von Warmarbeitswerkzeugen wie Gesenke, Matrizen, Schmiedesátte|,
Press. und Lochdorne, Abgratschnitten usw. Auch geeignet fŮrAuftragungen an un. und
niedrigIegierten
2,5 - 5,0
StáhIen hóherer Festigkeit.
Das SchweiBgut ist unter oxidierenden und reduzierenden Bedingungen korrosionsbestándig' besonders záh und rissfest, warmfest und bei etwa 780.C aushártbar. Es ist
kaltverfestigend bei Schlagbeanspruchung
und mechanisch bearbeitbar.
Stromart
Anwendung / Eigenschaften
Werksbezeichnung
MET.OX
Zulassungen
Elektrode zum Trennen und Fugen aller unlegierten und legierten Stahlsorten,
Buntmetalle, stahlguss und
Gusseisen.
SchweiRposition
Durchm. (mm)
sowie
=- (pG beim Fugen)
3,2 - 5.0
-11 -
Download

SchweiBelektroden