ST. JMOSEF-ECHO
ITTEILUNGEN
AUS DEM SENIORENSTIFT
Nr. 74
August/ September 2014
Rückblick
Forellenessen im Unterhammer am 04.Juli 2014
2
Rückblick
Bildimpressionen vom Sommerfest am 11.Juli 2014
1
3
Katja & Ronny Oswalald und
das Sachsenkind „Friedlinde“
sorgten mit ihrem Programm
für eine gute Stimmung.
Für das leibliche Wohl gab es
Kulinarisches vom Grill und
kühle Getränke.
Rückblick
Tag des Hundes am 19.Juli 2014
4
Das Kynologische Ausbildungszentrum
zeigte, dass jeder Hund etwas lernen
kann. Unsere Bewohner hatten viel
Freude an den gezeigten Darbietungen
der Hundehalter mit ihren Tieren.
Café „Zum alten Hut“
Zu Besuch im Tierpark
Am 22.05.2014 besuchten die Gäste und Mitarbeiter vom Cafè „Zum
alten Hut“ wieder den kleinen Luckenwalder Tierpark. Herr
Kierschk holte die Gäste mit dem Kleinbus von zu Hause ab und
fuhr sie zum Parkcafè. Dort standen die Mitarbeiter schon bereit und
nahmen die Gäste in Empfang.
Da an diesem Tag wunderschönes Wetter war, schmeckte der
Eisbecher zum Kaffee besonders lecker. Die Mitarbeiter hatten
vorsorglich viele Getränke und Sonnenhüte eingepackt. Der Gang
durch den Tierpark war wieder sehr unterhaltsam. Der Luchs und
die Wildschweine hatten keine Lust, sich zu bewegen, sie hatten
sich in den Schatten verzogen und hielten Siesta. Der Bär hatte ein
Bad genommen und ließ sich von der Sonne trocknen. Das
Highlight war aber wieder einmal der Affenkäfig, das mag wohl
daran liegen, dass diese Tiere unsere nächsten Verwandten sind.
Alle freuen sich auf den nächsten Besuch im Jahr 2015.
5
Rätsel
6
Die Lösungen sind bei Frau Klose in der Verwaltung zu erfragen.
Zum Nachdenken
Das Geheimnis des Glücks
Ein reicher Mann schickt eines Tages seinen Sohn zu einem
bekannten Weisen, damit er dort das Geheimnis des Glücks
lerne. Vierzig Tage wanderte der Junge und kommt
schließlich an einen prächtigen Palast.
In einem großen Saal redet der Weise mit sehr vielen
Menschen. Herrliche Tafeln sind mit Köstlichkeiten
gedeckt. Musiker spielen frohe Melodien. Nach mehreren
Stunden kann der Junge dem Weisen seinen Wunsch
vortragen. „Ich habe im Moment keine Zeit, dir das
Geheimnis des Glücks zu erklären. Sieh dich im Palast um
und komme in zwei Stunden wieder. Hier nimm diese
Löffel mit zwei Tropfen Öl darauf. Während du dir alles
ansiehst, halte den Löffel so, dass das Öl nicht
herunterläuft!“
Der Junge geht durch den riesigen Palast, ohne den Blick
von dem Löffel zu wenden und nach zwei Stunden
erscheint er wieder vor dem weisen Mann.
„Nun hast du all die kostbaren Teppiche, Möbel, Vasen und
Vorhänge gesehen, dazu die wertvollen Bücher und
Gemälde?“
Beschämt muss der Junge zugeben, dass er nur auf den
Löffel geschaut und nichts von all den schönen Dingen im
Palast gesehen hat. „ Dann geh noch einmal durch den
Palast und schau dir alles gut an!“
Nun geht der Junge mit großer Aufmerksamkeit durch alle
Räume und sieht, wie kunstvoll alles angeordnet und
aufgestellt ist. Vor dem weisen Mann beschreibt er voller
Bewunderung die vielen Schätze und Kostbarkeiten.
„Aber wo sind die beiden Öltropfen, die ich dir mitgegeben
habe?“ Erschrocken stellt der Junge fest, dass er sie vor
lauter Betrachten verschüttet hat. „Also, das ist mein Rat an
dich: Das Geheimnis besteht darin, dass du alle
Herrlichkeit der Welt anschaust, ohne dass du darüber die
dir anvertraute Gabe verlierst!“
Verfasser unbekannt
7
Veranstaltungen
07. August 2014 um 15.00 Uhr Karibischer Nachmittag**
Kakadu-Show, Softeis und exotische Drinks im Garten
16. August 2014 um 10.00 Uhr Frühschoppen im Garten mit dem
Luckenwalder Blasorchester**
25. August 2014 um 17.00 Uhr Grillabend im Garten
Für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnbereiches 1
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________________
26. August 2014 um 17.00 Uhr Grillabend im Garten
Für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnbereiches 2
___________________________________________________________________________________________________________
27. August 2014 um 16.30 Uhr Männerstammtisch im
Café „Zum alten Hut“**
04. September 2014 um 15.30 Uhr Bewohnerversammlung im
Speiseraum
10. September 2014 um 15.00 Uhr im Speiseraum
Kegelnachmittag mit Kaffee und Kuchen für alle Bewohner des
Wohnbereiches 1 und Mieter des Betreuten Wohnens**
11. September 2014 um 15.00 Uhr im Speiseraum
8 Kegelnachmittag mit Kaffee und Kuchen für alle Bewohner des
Wohnbereiches 2
16. September 2014 um 10.00 Uhr im Foyer
Verkauf von Schmuck, Kosmetik und Geschenkartikeln**
19. September 2014 um 17.00 Uhr Kartoffelfest im Garten**
24. September 2014 um 16.30 Uhr Männerstammtisch im
Café „Zum alten Hut“**
30. September 2014 um 14.30 Uhr im Café „Zum alten Hut“
Geburtstagsfeier für alle Jubilare im August und September**
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
_______________-_________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Zu den mit ** gekennzeichneten Veranstaltungen sind auch unsere Mieter aus
dem Betreuten Wohnen herzlich eingeladen.
Die nächste Sitzung des Bewohnerschaftsrates findet am
26. September 2014 statt. Die Mitglieder treffen sich um
15.00 Uhr im Café „Zum alten Hut“.
Veranstaltungen
Beratungstermine der Apotheke am Bahnhof
12. August 2014 um 15.30 Uhr im Wohnbereich 1 im
Wohngruppenraum neben dem Dienstzimmer (Raum 112)
16. September 2014 um 15.30 Uhr im Wohnbereich 2 im
Wohngruppenraum im langen Gang (Raum 247 „Treffpunkt“)
Veranstaltungen für die Mieter des Betreuten
Wohnens:
14. August 2014 um 17.00 Uhr
Grillabend auf der Terrasse
28. August 2014 um 15.00 Uhr
Eis essen im Garten
25. September 2014 um 17.00 Uhr Pizza-Essen im Speiseraum
9
Am 20. September 2014
veranstaltet das Café „Zum alten Hut“
anlässlich des Weltalzheimertages
einen Tag der offenen Tür.
Alle Interessierten werden auch die Möglichkeit haben,
das Seniorenstift, vor allem
die neu entstandenen Räumlichkeiten zu
besichtigen.
Es wird zahlreiche Informationsstände, gute Unterhaltung
und zahlreiche
Gaumenfreuden geben.
Nähere Informationen werden in den
nächsten Wochen durch persönliche
Einladungen und Aushänge erfolgen.
Informationen
Es ist so Einiges passiert in den letzten Wochen. Die Fertigstellung
unseres Erweiterungsbaues, die zahlreichen Festlichkeiten im
Zusammenhang mit seiner Einweihung, die vielen Feste, die hier im
Seniorenstift St. Josef seit eh und je gefeiert werden und nicht
zuletzt die Fußball-Weltmeisterschaft mit diesem grandiosen
Ergebnis haben uns viel Freude gebracht und einiges an Zeit in
Anspruch genommen. Dieser Zustand brachte mit sich, dass andere
Neuigkeiten nicht gar so wahrgenommen wurden, wie man sie hätte
wahrnehmen müssen.
Eine Veränderung fand statt. Der Vorsitz des Bewohnerschaftsrates
wurde übergeben und übernommen. Herr Müller erklärte am 28.
Mai 2014 seinen Rücktritt und legte die Arbeit nieder. Frau
Bundschuh, die bis dahin als stellvertretende Vorsitzende tätig war,
übernahm den Vorsitz. Den leeren Platz, den Herr Müller hinterließ,
nimmt seitdem Frau Flachs ein, die als Ersatzmitglied nachrückte.
Die Aktivitäten des Bewohnerschaftsrates, die in den letzten
Wochen gering waren, werden nun wieder zunehmen. Am 26.
September 2014 wird der Bewohnerschaftsrat in der alten
10 bewährten Form seine Arbeit wieder aufnehmen. Einer guten
Zusammenarbeit zwischen dem Rat und der Heimleitung sehen alle
entgegen.
Bereits am 21. August heißt es, eine erste gemeinsame Aufgabe zu
bewältigen. An diesem Tag ist ein weiteres Mal eine Gutachterin der
BIVA im Haus und wird unsere Einrichtung auf Verbraucherfreundlichkeit prüfen. Neben der Befragung der Leitungskräfte und
der Begehung des Hauses, einschl. eines gemeinsamen Mittagessens
mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, ist auch ein Gespräch mit
dem Bewohnerschaftsrat vorgesehen, denn dessen Aussagen zur
Lebensqualität sind bei der Begutachtung besonders wichtig.
Wir danken Frau Bundschuh, dass sie sich bereit erklärt hat, die
Geschicke des Bewohnerschaftsrates bis zur Neuwahl im Jahr 2015
zu lenken, versprechen unsere größte Unterstützung und freuen uns
auf die kommenden Monate.
Aber auch im Personalstamm hat sich einiges getan. Sandra
Waschitschek ist wieder da. Baby Anna ist nun ein Jahr alt und die
Elternzeit vorbei. Da ein Kinderbetreuungsplatz erst im September
zur Verfügung steht, nimmt Sandra jetzt erst einmal ihren
Resturlaub und hat parallel dazu bereits eine Weiterbildung zur
Informationen
verantwortlichen Pflegefachkraft begonnen. Wir freuen uns. Ab
Oktober übernimmt sie wieder die Leitung des Wohnbereiches und
verstärkt unser engagiertes Team im Wohnbereich 1 mit ihrem
Einsatz, ihrer Kompetenz und ihrem herzlichen Lächeln.
Wir begrüßen weitere Pflegefachkräfte: da sind Frau Cornelia
Jorkschat und Frau Maria Grüneberg als Verstärkung im
Wohnbereich 2 dazu gekommen, Yvonne Gloger im Wohnbereich 1.
Daniel Blume, Daniel Scholz, Claudia Dahne und Martina Karg
ergänzen als Pflegekräfte die Teams und Michael Rohs hat sich
entschieden, auch nach seinem Freiwilligen Sozialen Jahr in
unserem Haus tätig zu sein.
Tatyana Babkov, Simone Fitzner und Ewa Waszkiewicz-Wehlmann
sind in der Hauswirtschaft tätig.
Petra Mierau und Detlev Winckelmann ergänzen bereits seit einigen
Wochen das Team in der Betreuung. Große Freude brachte auch die
Nachricht, dass Frau Kelch über die für drei Jahre geförderte
Arbeitsmaßnahme hinaus, weiterhin in unserer Einrichtung im
Bereich der zusätzlichen Betreuung tätig sein wird.
11
Ein großes „Herzlich Willkommen“ an alle.
***
Zum Nachdenken
12
13
Die persönliche Seite
Wir gratulieren den Geburtstagsjubilaren im Monat August
Frau Helga Rehfeldt zum 64. Geburtstag im Wohnbereich 2
Frau Irene Schmidtchen zum 85. Geburtstag im Wohnbereich 1
Frau Petra Schlinke zum 53. Geburtstag im Wohnbereich 2
Frau Irene Oelke zum 75. Geburtstag im Wohnbereich 2
Frau Johanna Nitschke zum 91. Geburtstag im Wohnbereich 1
Frau Rita Schulz zum 59. Geburtstag im Wohnbereich 1
Frau Ilse Lautenschläger zum 91. Geburtstag im Wohnbereich 1
Frau Anita Lehmann zum 83. Geburtstag im Betreuten Wohnen
Wir gratulieren den Geburtstagsjubilaren im Monat September
14
Frau Martina Schulze zum 53. Geburtstag im Wohnbereich 2
Herr Heinz Becker zum 78. Geburtstag im Wohnbereich 1
Frau Helga Wendt zum 79. Geburtstag im Wohnbereich 1
Frau Irmgard Linke zum 83. Geburtstag im Wohnbereich 2
Frau Helene Thoms zum 75. Geburtstag im Wohnbereich 2
Frau Gisela Löber zum 73. Geburtstag im Wohnbereich 2
Frau Vera Schütt zum 96. Geburtstag im Wohnbereich 1
Frau Sigrid Wiesing zum 89. Geburtstag im Betreuten Wohnen
Herzlich Willkommen:
Im Wohnbereich 1:
Herr Iwan Novak
Frau Gertrud Mikulski
Frau Katharina Novak
Frau Gisela Löber
Im Wohnbereich 2:
Herr Konrad Friedeboldt
Frau Hildegard Hitze
Frau Anni Achter
Wir gedenken der Verstorbenen:
Frau Anneliese Milde mit 76 Jahren
Herr Gerhard-Horst Westphal mit 87 Jahren
Frau Theodora Pochert mit 82 Jahren
Frau Waltraud Jungnickel mit 77 Jahren
Frau Rosmarie Lehmann mit 74 Jahren
15
Impressum:
Das St. Josef-Echo wird zweimonatlich herausgegeben vom Seniorenstift
St. Josef in Luckenwalde
Postanschrift: Schützenstr. 4/5; 14943 Luckenwalde
Tel.: Zentrale 03371/40 36 0; Fax: 03371/40 36 155
Internet: www.seniorenstift-st-josef.de
Email: [email protected]
Gestaltung: Uwe Kisser Fotos: B. Müller, U. Kisser
Druck: Eigendruck Auflage: ca. 220 Stück
Titelbild: aus Gemeindebrief 5- 2014
Redaktionskreis:
Susanne Stephan, Kathrin Kitzing, Anke Klose, Uwe Kisser
Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: 23.09.2014
Wir laden herzlich zu den Gottesdiensten in
unserer Kapelle ein
Katholische Gottesdienste:
Jeden Mittwoch
um 9:00 Uhr
Zusätzliche Gottesdienste entnehmen Sie bitte den Aushängen!
Evangelische Gottesdienste:
um 15:30 Uhr
Am 12. August
Am 09. September um 15:30 Uhr
16
Information zum Leitbild
Das Leitbild für die Arbeit in den Einrichtungen der Marienschwestern von der Unbefleckten Empfängnis erhalten Sie an
unserer Rezeption.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich im Organisationshandbuch unserer Einrichtung über das Qualitätsmanagementsystem des Seniorenstifts St. Josef zu informieren.
Eingesehen werden kann das Qualitätshandbuch bei der
Heimleiterin Frau Promme, der Pflegedienstleiterin Frau
Nowakowski und in beiden Wohnbereichen.
Download

ST. JOSEF-ECHO - Seniorenstift St. Josef